www.sebastianbohren.ch


Biografie

"Ein interpretatorisch und klanglich phänomenaler junger Geiger"
NDR
Über den im Juni 2018 veröffentlichten ersten Teil einer Gesamtaufnahme der Sonaten und Partiten von Bach schrieb Concerti: "voller Esprit, geistsprühend, voller Wärme und Anteilnahme [...]". Sebastian Bohrens Einspielung von Beethovens Violinkonzert mit dem Ensemble Chaarts (2016 beim Label RCA Red Seal veröffentlicht) wurde von der Fachpresse vielfach gelobt. 2017 folgten Violinkonzerte von Mendelssohn, Hartmann und Schubert sowie digitale Live-Alben mit Werken von Vasks, Kancheli und Schostakowitsch. Im Januar 2019 veröffentlichte er Violinkonzerte von Mendelssohn und Britten mit dem Royal Liverpool Philharmonic unter Leitung von Andrew Litton, darauf folgte im September 2019 die Aufnahme eines neuen Arrangements der ersten Violinsonate von Prokoviev. In 2020 werden Mozarts Violinkonzerte Nr. 3 und 5 veröffentlicht.

Konzerte als Solist und Kammermusiker führen Sebastian Bohren zum Argovia Philharmonic, CHAARTS Chamber Artists, Kammerorchester Basel, Luzerner Sinfonieorchester, Musikkollegium Winterthur, Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Sinfonieorchester Basel, zur Staatskapelle St. Petersburg, zum Orchestra di Padova e del Veneto sowie zu den Zürcher- und Basler Kammerorchestern, unter Leitung von Ivor Bolton, Douglas Boyd, Elim Chan, James Gaffigan, Heinz Holliger, Patrick Lange, Andrew Litton und Gábor Tákacs-Nagy. 2018 debütierte er beim Lucerne Festival. Als Solist spielt Sebastian Bohren ein breites Repertoire von Bach bis in die Moderne und ist vermehrt auch als Gastdirigent verschiedener Kammerorchester wie dem Amadeus Chamber Orchestra of the Polish Radio, Berner Kammerorchester, Camerata Zürich, CHAARTS, Georgisches Kammerorchester Ingolstadt sowie dem Württembergische- und Berner Kammerorchester tätig.

Seine Leidenschaft für Kammermusik pflegt Sebastian beispielsweise in der Zusammenarbeit mit Reto Bieri, Thomas Demenga, Konstantin Lifschitz, Christian Poltera, Benjamin Schmid, Hansheinz Schneeberger, Dmitry Sitkovetsky oder Antoine Tamestit.

Bohren ist Mitglied im Stradivari Quartett. 2019/20 gastiert das Ensemble im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, dem Kammermusiksaal der Hamburger Elbphilharmonie, im National Center for Performing Arts Beijing, der Shanghai Symphony Hall und auf Tournee in Japan und Korea. Highlights der letzten Spielzeiten waren Auftritte in der Victoria Hall in Singapur, beim Rheingau Musikfestival, dem Kissinger Sommer oder 2019 bei den Festspielen in Mecklenburg-Vorpommern. Das Ensemble arbeitet in Asien regelmäßig mit führenden Orchestern wie dem Singapore Symphony Orchestra, dem NCPA Orchestra Beijing, dem Shanghai Philharmonic oder dem Guyang Symphony Orchestra. Auf ihre Debüt-CD mit Mozarts Preußischen Quartetten folgte im Frühjahr 2018 eine Aufnahme der drei Streichquartette von Robert Schumann.

Geboren 1987 studierte Sebastian Bohren in Zürich, Luzern und München u.a. bei Zakhar Bron, Igor Karsko, Ingolf Turban und Robert Zimansky. Weitere Einflüsse erhielt er von Ana Chumachenco und Hansheinz Schneeberger. Der in Zürich lebende Geiger ist weiterhin eng seiner Heimat, dem Kanton Aargau, verbunden. 2015 erhielt er ein Werkjahr des Aargauer Kuratoriums, im Sommer 2015 war er Festival Artist des Festival Boswiler Sommer. Mit großem Erfolg leitet er seine eigene Konzertreihe Stretta Concerts in Brugg. Sebastian Bohren spielt ein Instrument von G.B. Guadagnini (Parma 1776) aus Schweizer Privatbesitz.

2019/2020
Wir bitten Sie, diese Biographie unverändert abzudrucken. Auslassungen und Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit der Agentur gestattet.

Biografie

Über den im Juni 2018 veröffentlichten ersten Teil einer Gesamtaufnahme der Sonaten und Partiten von Bach schrieb Concerti: "voller Esprit, geistsprühend, voller Wärme und Anteilnahme […]". Sebastian Bohrens Einspielung von Beethovens Violinkonzert mit dem Ensemble Chaarts (2016 beim Label RCA Red Seal veröffentlicht) wurde von der Fachpresse vielfach gelobt.
2017 folgten Violinkonzerte von Mendelssohn, Hartmann und Schubert, sowie digitale Live-Alben mit Werken von Vasks, Kancheli und Schostakowitsch. Im Januar 2019 veröffentlichte er Violinkonzerte von Mendelssohn und Britten mit dem Royal Liverpool Philharmonic unter Leitung von Andrew Litton, darauf folgte im September 2019 die Aufnahme eines neuen Arrangements der ersten Violinsonate von Prokoviev. In 2020 werden Mozarts Violinkonzerte Nr. 3 und 5 veröffentlicht.
Konzerte als Solist und Kammermusiker führen Sebastian Bohren rund um den Globus.

Kontakt

Artist Website:
www.sebastian_bohren.ch
Management: Generalmanagement
Artist Manager: Ekkehard Jung
ekkehard.jung@ekkehardjung.de · T: +49-30-23 63 794 -11
Assistant Artist Manager: Viktoria Ruhl
viktoria.ruhl@ekkehardjung.de · T: +49-30-23 63 794 -10
PR kontakt Sebastian Bohren: NO-TE (Krystian Nowakowski)
k@no-te.com · M: +43-676 964 2800

Diskografie


Prokofiev Prokofiev Violin Sonata Op. 80, violin & orchestra arr. for percussion
Sebastian Bohren (violin)
Andrei Pushkarev (percussion)
w/ Georgisches Kammerorchester Ingolstadt Sony (Live Recording/ Digital release), 2019
kaufen bei Sony
auf Spotify abspielen
Mendelssohn & Britten Violin Concertos by Felix Mendelssohn & Benjamin Britten + Sérénade mélancolique by Tchaikovsky
Sebastian Bohren (violin)
w/ Royal Liverpool Philharmonic Orchestra
(conductor: Andrew Litton)
Sony, 2019 (to be released)
Shostakovich Violin Sonata Op. 134 for violin, percussion and string orchestra by Shostakovich
Sebastian Bohren (violin)
w/ Camerata Zürich (conductor: Igor Karkso)
Sony (Live Recording/ Digital release), 2018
download at Sony
J.S. Bach Sonata & Partitas Johann Sebastian Bach, BWV 1004 - BWV 1006
Sebastian Bohren (violin)
Sony, 2018
kaufen bei jpc
Op. 2 Works by Hartmann, Mendelssohn, Respighi & Schubert Hartmann: Concerto Funebre among other works
CHAARTS Chamber Artists
w/ Sebastian Bohren (violin)
Sony, 2017
kaufen bei jpc
Distant Light Works by Peteris Vasks & Giya Kancheli
CHAARTS Chamber Artists & Georgisches Kammerorchester Ingolstadt
w/ Sebastian Bohren (violin)
Sony (Live Recording/ Digital release), 2017
download at Sony
Equal Works by Beethoven, Schumann & Français
CHAARTS Chamber Artists
w/ Sebastian Bohren (violin)
Sony, 2016
kaufen bei jpc
Pleyel & Vanhal Symphonies by Ignaz Pleyel & Johann Baptist Vanhal
Sebastian Bohren (violin)
w/ Orchestra di Padova e del Veneto (conductor: Luca Bizzozero)
Sony, 2015
kaufen bei jpc
Download (High Resolution) 
X
loading...